Willkommen auf den neuen Webseiten des THW Ortsverband Ellwangen

Wenn das THW im Einsatz ist, kommt neueste Technik zum Zuge. Auch auf unserer neuen Webseite wollen wir dieses hohe Niveau halten und Ihnen somit das höchstmögliche Maß an Sicherheit und Komfort bieten.

Wenn Sie diesen Text zu sehen bekommen bedeutet das, dass Ihr Webbrowser diese Techniken und Standards nicht unterstüzt. Das bedeutet für Sie - neben den noch zu verkraftenden nicht nutzbaren Funktionen unserer Internetseite - ein extrem erhöhtes Sicherheitsrisiko durch Viren, Trojaner und gefährliche Betrugs-Seiten (Phishing) beim täglichen Surfen im Netz.

Kurz gesagt: Wir raten dringend dazu, Ihren Webbrowser zu aktualisieren oder auf Alternativen umzusteigen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit und um den Spaß am Internet zu erhalten.

Mozilla Firefox *Tipp*
Opera *Tipp*
Microsoft Internet Explorer

Das THW Ellwangen Web-Team

Berichte

« zurück zur Übersicht

Geldpolitik bremst Bürgerstiftung aus

Veranstaltung | Montag, 25. März 2019 | Geschrieben von Reiner Mangold

ELLWANGEN - Die Ellwanger Bürgerstiftung hat mittlerweile ein beachtliches Kapital angehäuft: 520 850 Euro. Wie in jedem Jahr, wurden auch jetzt wieder Gelder an verschiedene Vereine und Institutionen verteilt, die einen Antrag auf Mittelzuweisung gestellt hatten.


Im Rathaus kamen deren Vertreter am Montag zusammen, wurden über den Verwendungszweck der jeweiligen Gelder aufgeklärt und sagten Dankeschön. Oberbürgermeister Karl Hilsenbek klärte zunächst über die Entwicklung der Bürgerstiftung auf: „Am Anfang lag das Startkapital der 2004 gegründeten Bürgerstiftung bei 150 000 Euro, wurde durch verschiedene Zuwendungen aber stetig erhöht.“ Hilsenbek verdeutlichte die Problematik, die Gelder heute gewinnbringend anzulegen: „Die Zinsen sind derzeit auf Null. Wir sind froh, überhaupt noch etwas ausschütten zu können. Die Beträge sind diesmal etwas kleiner ausgefallen.“

In jedem Jahr ergeht der Aufruf an Vereine und Institutionen, einen Antrag auf Förderung bestimmter Vorhaben zu stellen. Der Stiftungsvorstand entscheidet dann am Ende, welche Projekte und Wünsche finanziell unterstützt werden, Gemeinnützigkeit ist Voraussetzung. Es werden die Bereiche Kultur, Sport, Bildung, Erziehung, Natur- und Umweltschutz gezielt gefördert. Den Gästen rief Hilsenbek am Ende zu: „Machen Sie Werbung für unsere Bürgerstiftung, damit sie noch bekannter wird. Man soll sich ruhig trauen, einen Förderantrag zu stellen.“

Insgesamt wurde in diesem Jahr die Summe von 5850 Euro verteilt. Mit einem Förderbetrag in Höhe von 1000 Euro wurde der FC Röhlingen 1948 bedacht. Je 500 Euro sind für die Teilnahme an der Weltgymnaestrada und der RopeSkpipping WM bestimmt. Der FC Ellwangen 1913 erhält 500 Euro für die Kinder- und Jugendfreizeit auf dem Wagnershof. Die DLRG-Ortsgruppe Pfahlheim wird ebenfalls mit 500 Euro bedacht. Die Jugendarbeit kommt in den Genuss des Zuschusses für das Jugendzeltlager. Der DRK-Kreisverband Aalen erhält 500 Euro für die Realisierung des Paten/innen-Projektes mit den Schulen (Ellwangen). Der Malteser Hilfsdienst erhält die gleiche Summe als Zuwendungsbetrag für die Anschaffung einer Küche für das Café Malta.

 

Die Zinsen sind derzeit auf Null. Wir sind froh, überhaupt noch etwas ausschütten zu können.

Karl Hilsenbek 
Oberbürgermeister

Der SV Rindelbach darf sich über 500 Euro für die Anschaffung eines Spülzeltes freuen (Zeltlager). Die THW-Jugend OV Ellwangen bekommt weitere 500 Euro für die Beschaffung von drei Jugendzelten. Der Wagnershofverein kann 500 Euro für Sanierungen einplanen und der Stiftungsvorstand wird mit einem Kartenkontingent für die Theatermenschen im Wert von 500 Euro bedacht.

Der Kneipp-Verein Ellwangen erhält 300 Euro für die Gestaltung und Pflege des Kneipp-Areals am Wellenbad und die Anschaffung eines Hochdruckreinigers. Ebenfalls 300 Euro gehen an den Freundes- und Förderkreis der St. Anna-Virngrund-Klinik. Damit wird ein Informations- und Unterhaltungssystem in der Wartezone der einzelnen ärztliche Fachbereiche mitfinanziert. Der Förderverein der DPSG-Ellwangen, St. Veit Pfadfinder kann sich über 250 Euro für die Anschaffung eines Holz- und Werkstattofens und einer Motorsäge freuen.

Spenden: Wer für die Bürgerstiftung spenden möchte, erhält auf der Homepage der Stadt, unter: www.ellwangen.deweiterführende Informationen.

© Schwäbische Post 26.03.2019

zuletzt bearbeitet von Reiner Mangold

Klicken um Galerie zu öffnen (insgesamt 2 Bilder)
Vertreter verschiedener Vereine, Institutionen und Organisationen kamen im Rathaus zur Mittelausschüttung der Ellwanger Bürgerstiftung zusammen.
Logo Bürgerstiftung