Willkommen auf den neuen Webseiten des THW Ortsverband Ellwangen

Wenn das THW im Einsatz ist, kommt neueste Technik zum Zuge. Auch auf unserer neuen Webseite wollen wir dieses hohe Niveau halten und Ihnen somit das höchstmögliche Maß an Sicherheit und Komfort bieten.

Wenn Sie diesen Text zu sehen bekommen bedeutet das, dass Ihr Webbrowser diese Techniken und Standards nicht unterstüzt. Das bedeutet für Sie - neben den noch zu verkraftenden nicht nutzbaren Funktionen unserer Internetseite - ein extrem erhöhtes Sicherheitsrisiko durch Viren, Trojaner und gefährliche Betrugs-Seiten (Phishing) beim täglichen Surfen im Netz.

Kurz gesagt: Wir raten dringend dazu, Ihren Webbrowser zu aktualisieren oder auf Alternativen umzusteigen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit und um den Spaß am Internet zu erhalten.

Mozilla Firefox *Tipp*
Opera *Tipp*
Microsoft Internet Explorer

Das THW Ellwangen Web-Team

Berichte

« zurück zur Übersicht

Reiter reagieren gelassen auf Regen

Veranstaltung | Montag, 10. Juni 2019 | Geschrieben von Reiner Mangold

Blutritt Schwenningen


Am Pfingstmontag machten sich 140 Rösser mit ihren Reiterinnen und Reitern auf den Weg durch Neulers Fluren. THW Ellwangen unterstütz das Küchenteam.


NEULER-SCHWENNINGEN- Ein kühler Ritt durch Neulers Fluren und Umgebung war die diesjährige Heilig-Blut-Reiterprozession in Schwenningen. Für die 140 Reiter waren die kurzen Regenschauer kein Problem, aber ein sichtbarer Segen für Wiesen und Äcker.

In guter Tradition feierte beim 72. Blutritt vor der Heilig- Blut-Wallfahrtskapelle am frühen Morgen Dekan Prof. Dr. Sven van Meegen mit den Reitern Gottesdienst. Danach machten sich die Abordnungen der Reitvereine aus Schwenningen, Neuler, Bronnen, Hinterlengenberg, Ellwangen, Rindelbach, Röhlingen, Zöbingen und andere aus der Umgebung auf den Prozessionsweg rund um Schwenningens Fluren.

An einzelnen Stationen wurde für Gesundheit von Mensch und Tier gebetet. Dies war auch bei dieser Prozession kein temporärer Dank, sondern ein mehr genereller für die Schöpfung. Allen Grund, dankbar zu sein, hatten die Reiter bei ihrem Blick vom Pferderücken auf die Landschaft. Sattgrüne Wiesen, kompakt dicht an dicht stehendes Getreide und Obstbäume, die in ihrem Fruchtansatz eine gute Ernte versprechen.

Da dies alles ohne Regen nicht gedeihen kann, verschmerzte ein jeder die kurzen Regenschauer. Die Zuschauer entlang der Prozessionsstrecke hatten sich mit Schirmen auf das Wetter vorbereitet.

Vor der Wallfahrtskapelle feierte Pfarrer Jürgen Zorn mit der Gemeinde Gottesdienst. Alle erwarteten danach am Ortseingang die Rückkehr der Reiter, und unter Klängen des Musikvereins Neuler ging es zum Festplatz. Neulers Bürgermeisterin Sabine Heidrich dankte der Dorfgemeinschaft für die jährliche Ausrichtung der Prozession und der dreitägigen Pfingstwiesen. Hier zeige sich, meinte sie, gelebte Gemeinschaft, die für Neuler prägend sei.

In seinem Grußwort übernahm MdB Roderich Kiesewetter stellvertretend für die Politiker die Verantwortung für das Wetter. Wald und Wiesen benötigten dringend Feuchtigkeit. Die Pfingstwiesen, meinte er, zeige den Zusammenhalt im ländlichen Raum. Gerade die jungen Leute engagieren sich hier zunehmend und zeigen, dass ein Fest Pfingsten auch fröhlich machen könne und in seiner Tradition modern sei. Der Abschluss der Prozession wurde mit dem Reitersegen begangen, bevor der gesellschaftliche Teil im Festzelt noch bis in den späten Abend weiterging.

Damit rund um das Fest alles sicher und organisiert abläuft waren u.a. die Kameradinnen und Kameraden des DRK Neuler und DRK Ellwangen für den Sanitätsdienst vor Ort, die Feuerwehr Neuler sicherte die Prozession ab, das THW Ellwangen war mit 17 Helferinnen und Helfern für die Verpflegung der Besucher mit verantwortlich und bereitete ab 6 Uhr über 1.000 Schnitzel vom schneiden über panieren bis zum Braten frisch zu.

Vielen Dank an die Dorfgemeinschaft Schwenningen für die seit Jahren sehr gute Zusammenarbeit.

© Schwäbische Post 10.06.2019 21:28

zuletzt bearbeitet von Reiner Mangold

Klicken um Galerie zu öffnen (insgesamt 5 Bilder)
Küchenteam
Schnitzelfertigung
Reiterprozession
Segnung
Voll besetztes Festzelt