Willkommen auf den neuen Webseiten des THW Ortsverband Ellwangen

Wenn das THW im Einsatz ist, kommt neueste Technik zum Zuge. Auch auf unserer neuen Webseite wollen wir dieses hohe Niveau halten und Ihnen somit das höchstmögliche Maß an Sicherheit und Komfort bieten.

Wenn Sie diesen Text zu sehen bekommen bedeutet das, dass Ihr Webbrowser diese Techniken und Standards nicht unterstüzt. Das bedeutet für Sie - neben den noch zu verkraftenden nicht nutzbaren Funktionen unserer Internetseite - ein extrem erhöhtes Sicherheitsrisiko durch Viren, Trojaner und gefährliche Betrugs-Seiten (Phishing) beim täglichen Surfen im Netz.

Kurz gesagt: Wir raten dringend dazu, Ihren Webbrowser zu aktualisieren oder auf Alternativen umzusteigen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit und um den Spaß am Internet zu erhalten.

Mozilla Firefox *Tipp*
Opera *Tipp*
Microsoft Internet Explorer

Das THW Ellwangen Web-Team

Helferverein

Spendenkonto

Helfervereinigung des THW Ellwangen e.V.
Kreissparkasse Ostalbkreis
BLZ: 614 500 50
Konto-Nr.: 110 600 730
IBAN DE60 6145 0050 0110 6007 30
BIC OASPDE6AXXX

 Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende.

Allgemein

Neben dem THW Ortsverband Ellwangen, der durch das Bundesinnenministerium finanziert wird, gibt es zusätzlich noch vor Ort die THW-Helfervereinigung Ellwangen e.V.

Dieser gemeinnützige Verein unterstützt mit seinen Fördermitgliedern die Arbeiten des Ellwanger THW.

Hier kann der Aufnahmeantrag heruntergeladen werden.

Das Prinzip

Die Ausstattung des THW wird vom Bund bereitgestellt und unterhalten. Damit dies effektiv geschehen kann, ist eine Standardisierung unvermeidlich. Diese bringt es aber mit sich, das lokale Bedürfnisse und Einsatzschwerpunkte des einzelnen Ortsverbandes kaum berücksichtigt werden können.

Unsere Helfervereinigung e.V. leistet hier einen wichtigen Dienst. Sie unterstützt bei der Beschaffung von wichtigem Gerät zur Erhaltung und Verbesserung der Einsatzkraft.
So haben wir in den vergangenen 35 Jahren seit Bestehen unseren gemeinnützigen Helfervereins wertvolle Sachspenden wie einen LKW mit Ladekran, Notstromaggregate, Pumpen und Motorsägen erhalten. Dies ermöglichen, neben denjenigen Vereinsmitgliedern die gleichzeitig aktive THW-Helfer sind, die über 240 Fördermitglieder und lokalen Unternehmen.

Die Bedeutung unseres Fördervereins nimmt in Zeiten knapper öffentlicher Mittel ständig zu.

Beschaffungen

Folgende Gerätschaften wurden bereits vom Helferverein beschafft:

Dreiseitenkipper mit Ladekran

Die Helfervereinigung beschaffte im Jahre 2000 für die Helferschaft einen Dreiseitenkipper mit Ladekran . Der Kipper ist ein altes Fahrzeug der Autobahnmeisterei. Dies hat zum Vorteil das die Bedienung für den Ladekran auf die Beifahrerseite verlegt wurde. Ebenso ist er um einiges höher als normale LKW's, was ihm eine enorme Wattiefe ermöglicht.

Um flexibel zu bleiben kann der Ladekran am Heck relativ einfach abgebaut werden. Die maximale Ausfahrhöhe vom Boden beträgt ca. 10m. Angetrieben wird dies alles von einem 280PS starken Mercedes-Benz-Motor.

Es stehen auch noch ein Greifer und ein Arbeitskorb zu Verfügung.

Notstromerzeuger

Vom örtlichen EVU konnte vor einigen Jahren dieser Einachsanhänger mir einem fest aufgebauten Notstromaggregat günstig übernommen werden. Dieser 28kVA Generator wird von einem VW-Käfer-Industriemotor angetrieben.

Dieser Werkstattanhänger ist ebenfalls mit einem 28kVA starken Notstromaggregat wie oben ausgerüstet. Er besitzt eine Werkstatt mit Werkzeug und Werkbank. Um im trockenen zu arbeiten kann am Heck schnell ein Gestell mit Plane ausgezogen werden.

Im Jahre 2001 kam dieses Notstromaggregat als Spende des örtlichen EVU zum THW Ellwangen. Der 115kVA-Generator wird von einem 6 Zylinder MB-Dieselmotor mit 92KW angetrieben.

Durch Zufall konnte das THW Ellwangen einen ausrangierten Notstromerzeuger der US-Armee erwerben. Dieses 62kVA-Aggregat besitzt den Vorteil das es 230V/3*400V wie auch 110V/3*200V tauglich ist.

Jugendfahrzeug

Ein 409 MB-Benziner dient der Jugendgruppe als Fortbewegungsmittel. Durch den Pritschen-Planenaufbau und der Doppelkabine wird er aber gerne auch für andere Dinge eingesetzt.

Radlader

Die neueste Anschaffung im Ortsverband ist ein Radlader 510 von Liebherr. Dieser besitzt eine Schaufel und eine Palettengabel. Die Anbaugeräte können über eine Schnellwechseleinrichtung direkt vom Cockpit aus gewechselt werden.

Der Radlader hat mit angebauter Palettengabel eine Hubhöhe von 3,30m und Hubgewicht bei dieser Höhe von 2,5t.Angetrieben wird das Gerät von einem 58KW starken Deutz Dieselmotor. Die Höchstgeschindigkeit liegt bei 37km/h. Dadurch ist eine Straßenzulassung unerlässlich.

Als Highlight ist der Radlader mit einer Halterung für ein Atemschutzgerät ausgestattet.

Fahrbare Leiter

Um Arbeiten in großer Höhe zu bewältigen wurde vor längerem eine fahrbare Leiter erworben. Sie kann bis zu einer Höhe von 10m ausgefahren und dort noch bis zu 100kg belastet werden.

Gabelstapler

Im Jahre 2002 beschaffte die Helfervereinigung einen neuen "alten" Stapler. Dieser hat eine Tragkraft von 4 Tonnen bei 3,3m Hubhöhe.

Feldkochherd

Das THW-Ellwangen hat schon immer einen hervorragenden und gut ausgerüsteten Küchentrupp. Neben Kippbratpfanne, Gasfriteuse, mehreren M37 usw. ist das Herzstück der fahrbare Feldkochherd.

Aluminiumanhänger

Für Beförderungszwecke jeder Art ist im Ortsverband ein geschlossener, abschließbarer Aluminiumanhänger vorhanden.

Wer kann bei uns Mitglied werden?

Jede Frau und jeder Mann kann Mitglied bei unserem örtlichen THW-Förderverein werden.

Mit einem geringen Jahresbeitrag nehmen Sie teil am THW-Geschehen und werden zu Übungen, Tag der offenen Tür und dem traditionellen Herbstball eingeladen.

Den Spendenbeitrag können Sie in Ihrer Steuererklärung wieder voll absetzen, weil die THW-Helfervereinigung Ellwangen e.V. gemeinnützige Zwecke, insbesondere "durch Förderung des Zivil- und Katastrophenschutzes sowie der Jugendarbeit" verfolgt.